Startseite » Kran-Bohrgeräten » Kran-Bohrgerät TELECOM 20

Kran-Bohrgerät TELECOM 20


Das Kran-Bohrgerät Telecom 20 ist speziell für Telekommunikationsnetze ausgelegt: Setzen von Masten in einem Abstand von mindestens 3,8 m und höchstens 5,7 m in allen Böden (harte Böden, steinige Böden, Kalkböden…).

Beschreibung

  • Speziell für Telekommunikation
  • Teleskop: 1 Element
  • Starrer Hauptarm
  • Hydraulikversorgung des Auslegerendes:
  • Doppeltwirkender Hubzylinder mit Rückschlagventil (1 Zylinder)
  • Steuerstand auf der Plattform
  • 700°-Drehung des Oberwagens über Planetengetriebe mit mechanischer Arretierung (optional mit kontinuierlicher Drehung)
  • Zwei A-förmige Stabilisatoren hinten
  • Lastseilwinde mit Planetengetriebe, drucklos geschlossene mechanische Bremse
    • Elektrischer Lastbegrenzer
    • Lastmomentbegrenzer mit Druckprüfung am Zylinder des Hauptarms
    • Haken mit oberem Sicherheitsendschalter und Gegengewicht
    • Hubseil: Durchmesser 12 mm, Länge 25 m
    • Tragfähigkeit je nach Drehwinkel der Maschine – 120° hinten
    • Hydrauliktank mit Luftkühlung 140 L
    • Bohrmotor mit Stauraum längs am Arm
    • Anschluss für Hydraulikwerkzeuge (140 bar – 20 l/min)
    • CE-Kennzeichnung

    Sonderausrüstung des Kran-Bohrgeräts

Standardaufbau

  • Anfertigung und Auflage der Plattform
  • Holzboden mit salzwasserfester und rutschfester Melaminbeschichtung
  • Maschinenböcke
  • Feststehende seitliche Bordwände, rechts und links der Plattform
  • Stauraum für Erdlochbohrer / Kernbohrer auf der Plattform
  • Pfahlträger mit integrierten Aufsetzrahmen
  • Pfahlträger auf der Kabine
  • Kasten für Feuerlöscher
  • Halterung für Leitkegel
  • Stauraum für Schilder an der Kabinenrückseite
  • Gitterbox für Steine
  • Kästen auf oder unter der Plattform: je nach Aufbauplan gemäß Angebot
  • Leiter oder Trittstufen für einfachen Zugang
  • Verkehrssignalisation und Warnmarkierung gemäß Straßenverkehrsordnung und UTAC-Vorschriften
  • Lackierung in den Farben Ihres Unternehmens
  • Inbetriebnahme und Abnahme des Hubsystems durch eine zugelassene Prüfstelle

Optionen für Kran-Bohrgerät TELECOM 20

Werkzeuge

  • Kernbohrer mit einem Durchmesser von
    300mm bis max. 400 mm
  • Erdlochbohrer mit einem Durchmesser von 250 mm bis 400 mm, ausgerüstet für harten oder weichen Boden
  • Bohrkronen 10” oder 12” für DTH-Hammermeißel Terranox 8
  • Hydraulikgeräte: hydraulischer Pfahlauszieher, Schleifer, Wasserpumpe, Aufbrechhammer, Rüttelflasche, Tamper…

Maschinenoptionen

  • Funksteuerung
  • Hakenflasche 4T
  • Drehbare Pfahlgreifzange am Auslegerende und Zangenadapter für Holzpfähle
  • Notpumpenset (handbetätigte Reservepumpe)
  • Elektrische Reservepumpe

Karosserieoptionen

  • Stützplatten aus Verbundmaterial für Stabilisatoren
  • Abnehmbare Bordwände
  • PVC-Rohre zur Aufbewahrung von Planen
  • Kästen in gewünschtem Format
  • Verstärktes Schutzdach über der Kabine
  • Hydraulische Haspel (Werkzeuganschluss)
  • Aufroller Autogenschneidbrenner
  • Aufroller Luftschläuche
  • Halterung Gasflaschen
  • Zusätzliche Gitterbox für Steine oder Kübel für Sand/Kies
  • Wasserbehälter
  • Elektrisch oder manuell aufstellbares Warndreieck mit Blitzlicht
  • Blitzleuchten (Rundumleuchten und/oder durchdringende Nebelscheinwerfer)
  • Zusätzliche Arbeitsscheinwerfer
  • Hakenkupplung 3,5 T oder mehr, je nach Vorrüstung des Trägerfahrzeugs
  • Aufbau nach Wunsch

MINDESTANFORDERUNGEN AN DAS TRÄGERFAHRZEUG

  • Min. zGG des Trägerfahrzeugs (T): 13 T
  • Minimaler Radstand zwischen den Achsen
    1 und 2*: 3,8 m
  • Steckanschluss an der Karosserie zum Beschleunigen, Verlangsamen, Anhalten und Starten des Motors vom Steuerstand der Maschine aus.
  • Unterfahrschutz hinten
  • Verstärkte Federung
  • Differenzialsperre
  • Auspuff in empfohlener Anordnung
  • Warnton bei Rückwärtsfahrt
  • Zapfwelle / Hohlwelle (450 Nm /R.1)

* Mit vorausgehender Genehmigung durch unser Entwicklungsbüro nach Überprüfung der Achslasten.

  • Maximale Höhe unter dem Haken (m) : 8.1
  • Drehmoment des Bohrmotors (daN.m) : 900
  • Genehmigung von Arbeiten unter Spannung : nein
  • Tragkraft der Hubwinde mit einem Strang (daN) : 2000
  • Tragkraft der Hubwinde mit Hakenflasche (daN) : 4000
  • Maximaler Durchmesser des Erdlochbohrers (mm) : 400
HEP Industrie utilise des cookies pour réaliser des statistiques de visites anonymes. En savoir plus 
    Ok        Refuser